Anwendergemeinschaft arbeitet an Mehrwertdiensten, Technik und Implementierung

Feldtest ermöglicht fließenden Übergang in den operativen Rollout

Mehr als 60 Teilnehmer informierten sich im Workshop der Anwendergemeinschaft zu den aktuellen Entwicklungen in der Branche,  zu Technik und Prozessen. VOLTARIS präsentierte das neue VOLTARIS-Web-Frontend – ein innovatives Onlineportal, über das Stadtwerke-Partner die Stammdaten, die zur Inbetriebnahme der iMSys notwendig sind, an VOLTARIS als Gateway-Administrator übermitteln. Weiterhin informierte VOLTARIS über innovative Zählertechnik für Kundengruppen kleiner 6.000 kWh auf. Welche Kostenbestandteile werden innerhalb der POG angerechnet? Und welche Bestandteile sind der EOG zuzuordnen? Auch diese Fragestellung wurde diskutiert.

Visualisierung und SteuerungMehrwertdienste als Schlüssel zur Kundenbindung und -gewinnung

Der Gastbeiträge am Nachmittag widmeten sich Mehrwertdiensten, Submetering und Lösungen für die Immobilienwirtschaft sowie der Marktentwicklung, Produktentwicklung und Regulatorik in diesem Bereich. 

Umsetzungsstart und Entwicklung der Mehrwertdienste

Im Jahr 2019 startet die Anwendergemeinschaft den gemeinsamen Feldtest der intelligenten Messsysteme, der einen fließenden Übergang in den operativen Rollout ermöglicht – ohne separates Implementierungsprojekt. In den kommenden Monaten werden die Betriebsprozesse für das intelligente Messwesen gestaltet, zum Beispiel das Montagekonzept. Die Anbindung der ERP-Systeme erfolgt in nach Herstellern geclusterten Arbeitsgruppen. Die Entwicklung von Mehrwertdiensten wie Mieterstrom, Mehrspartenauslesung und Submetering werden intensiv vorangetrieben und den Stadtwerke-Partnern als White Label Produkte angeboten.

Interessierte Stadtwerke und Netzbetreiber können sich der Anwendergemeinschaft noch anschließen!