BMWi und BSI veröffentlichen positive Marktanalyse

Für die grundzuständigen Messstellenbetreiber beginnt der Pflicht-Rollout intelligenter Messsysteme mit dem 24.02.2020.
Nun ist es amtlich: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat auf Basis einer Marktanalyse nach § 30 MsbG die “Möglichkeit zum Einbau intelligenter Messsysteme” festgestellt und die sofortige Vollziehung angeordnet. Die Markterklärung des BSI wurde am 31.01.2020 veröffentlicht, die Ergänzung dazu (Version 1.1.1 vom 03.02.2020) am 11.02.2020.

Für die grundzuständigen Messstellenbetreiber beginnt der Pflicht-Rollout intelligenter Messsysteme mit dem 24.02.2020.

Mit der Markterklärung wird festgestellt, dass “drei voneinander unabhängige Unternehmen intelligente Messsysteme am Markt anbieten, die den Voraussetzungen des § 24 Abs. 1 des MsbG genügen und damit die technische Möglichkeit zum Einbau von intelligenten Messsystemen besteht, soweit Messstellen bei Letztverbrauchern an Zählpunkten in der Niederspannung mit einem Jahresstromverbrauch von höchstens 100.000 kWh ausgestattet werden sollen und bei diesen Messstellen keine registrierende Lastgangmessung erfolgt und” – dies wird in der Ergänzung vom 11.02.2020 ergänzt – “keine Vereinbarung nach § 14a des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) 2 besteht”.

Folgende Voraussetzungen zur Feststellung der technischen Möglichkeit zum iMSys-Einbau sind erfüllt:

  • Letztverbraucher zwischen 6.000 bis 100.000 kWh Jahresverbrauch
  • Letztverbraucher bis einschließlich 6.000 kWh optional – Installation eines iMSys muss geduldet werden

Der grundzuständige Messstellenbetreiber muss 10% innerhalb von 3 Jahren sowie 100% innerhalb von 8 Jahren in den nach der vorliegenden Marktanalyse für die Freigabe empfohlenen Einbaugruppen nach Feststellung der technischen Möglichkeit mit iMSys ausstatten.

Folgende Voraussetzungen zur Feststellung der technischen Möglichkeit zum iMSys-Einbau sind nicht erfüllt:

  • Letztverbraucher über 100.000 kWh Jahresverbrauch und RLM-Messungen
  • Steuerbare Verbrauchseinrichtungen in der Niederspannung
  • EEG- und KWKG-Anlagen

Die Aktualisierung der Marktanalyse erfolgt unmittelbar nach Anpassung des Rechtsrahmens, jedoch spätestens zum 30.10.2020.