VOLTARIS informiert auf der E-world zu Mehrwertlösungen für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb

Intelligente Messsysteme sind die Meilensteine der Energiewende

Intelligente Messsysteme - Bausteine der Energiewende. Smart Meter Rollout - VOLTARISMomentan wartet die Branche auf die ersten Zulassungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die Smart Meter Gateways. Sobald diese verfügbar sind, wird Aufbruchsstimmung herrschen. Denn gerade für den wettbewerblichen Messstellenbetreiber (wMSB) eröffnen sich durch die intelligenten Messsysteme (iMSys) große Chancen: attraktive Bündelangebote aus Stromlieferung, Messdienstleistungen und Mehrwertprodukten zur Kundenbindung und -gewinnung.

VOLTARIS informierte auf der E-world in vielen Gesprächen über die Lösungen für die gesamte Prozesskette des intelligenten Messstellenbetriebs. Großes Interesse bestand vor allem an den Lösungen für den wMSB, z. B. Portallösungen für Haushalts- und Gewerbekunden. „Stadtwerke können sich mit solchen Mehrwertleistungen neu positionieren und beispielsweise künftig Energiekonzepte und Energieberatung für Gewerbeunternehmen anbieten“, so Vortanz weiter.

Eine Besonderheit in der integrierten Systemplattform von VOLTARIS ist die Geräteverwaltung (GMO). Stadtwerke stehen insbesondere vor der Herausforderung, dass durch die Anforderungen der Entflechtung des gMSB vom wMSB vorhandene Systeme zur Geräteverwaltung, die üblicherweise im Netzmandanten abgebildet werden, nicht nutzbar sind. Mit dem GMO können moderne Messeinrichtungen, iMSys und Zusatzeinrichtungen sowie die Messeinrichtungen anderer Sparten, z.B. Gas-, Wasser- und Wärmezähler, effizient verwaltet werden.